Schlosskonzerte Kirchberg an der Jagst
www.sk-kirchberg.de
Email: info@sk-kirchberg.de
Home Home Geschichte Geschichte 50 Jahre Schlosskonzerte 50 Jahre Schlosskonzerte Programm 2019 Programm 2019 Nächstes Konzert Nächstes Konzert Rückspiegel Rückspiegel Karten abonnement Karten abonnement Impressum DSGVO Impressum DSGVO
Nächste Konzerte
30. Juni 2019 14:oo Uhr     KINDERKONZERT "Peter und der Wolf"    Max Eisenhut, Bassposaune Milena Wilke, Violine Niels Liepe, Klavier
In diesem Kinder- und Familienkonzert wird das berühmte  Märchen in einer außergewöhnlichen Besetzung präsentiert.  Gemeinsam mit dem Publikum wird die Geschichte "Peter und  der Wolf" neu gestaltet: Wie klingt eigentlich der Wolf auf der  Bassposaune? Oder der Vogel auf der Geige? Und wie klingen  alle drei Instrumente zusammen? Im Laufe des Konzerts  werden den Kindern die Tiere und Instrumente mit passenden  Musikausschnitten spielerisch vorgestellt. 
Der Eintritt zu diesem Konzert ist für Musikschüler,  Kinder und Jugendliche frei!  An diesem Sonntag sind beide Konzerte Bestandteil des  Abonnements. Karten für Erwachsene  gibt es zum ermäßigten  Preis von 15,- bzw. 10,- €. 
30. Juni 2019 17:oo Uhr     ABENDKONZERT "Wien"    Werke von Mozart, Beethoven, Brahms und Rimsky- Korsakov Milena Wilke, Violine Niels Liepe, Klavier
Geplant war ein Konzert mit den Brüdern Niklas und Niels  Liepe. Nun wurde Niklas Liepe als Solist für das Violinkonzert  D-Dur von Prokofjew mit dem Jungen Sinfonieorchester  Hannover zu diesem Termin im NDR-Landesfunkhaus  verpflichtet. Glücklicherweise konnte mit Milena Wilke eine  junge und ebenfalls vielversprechende Geigerin gefunden  werden, so dass das Konzert zum Thema "Wien" mit etwas  modifiziertem Programm dennoch stattfinden kann. 
Milena Wilke  wurde 1996 in Freiburg im Breisgau geboren.Sie  erzielte den ersten Preis des Wettbewerbs Ton und Erklärung  2016 in Berlin und ist Preisträgerin zahlreicher weiterer  nationaler und internationaler Wettbewerbe. 2017 wurde sie  Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und des  Richard-Wagner-Verbands Konstanz und zudem in die  Organisation Yehudi Menuhin „Live Music Now“ aufgenommen.       Beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 erhielt sie ein  Stipendium in der Kategorie Violine solo, verbunden mit der  Aufhahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler  (BAKJK). Sie spielte als Solistin u. a. mit dem Deutschen Symphonie-  Orchester Berlin, der Philharmonie Baden-Baden, dem  Philharmonischen Orchester Freiburg, der Magdeburgischen  Philharmonie, der Russischen Kammerphilharmonie und dem  Radiosinfonieorchester Belgrad.  Des Weiteren gibt sie europaweit Rezitale und  Kammermusikkonzerte und war beim Heidelberger Frühling,  der AMMERSEErenade, den Fränkischen Musiktagen (Bell'Arte  Frankfurt a. M.), den Höri Musiktagen und den sommerlichen  Musiktagen Hitzacker zu hören. Seit Oktober 2018 ist sie  außerdem Mitglied der künstlerischen Leitung des Festivals  "Höri Musiktage am Bodensee".  Sie war Jungstudentin in den Klassen von Latica Honda-  Rosenberg, Rainer Kussmaul und Zakhar Bron. Ihr  Bachelorstudium absolvierte sie bei Ingolf Turban in München.  Ab 2019 studiert sie an der Hochschule für Musik "Hanns  Eisler" Berlin bei Antje Weithaas. Weitere Inspirationen erhielt  sie durch Meisterkurse bei Michaela Martin, Dirk Mommertz,  Friedemann Berger, Volker Jacobsen, Wolfgang Marschner,  Sophia Jaffé, Vadim Repin, Kristóf Baráti und Ivry Gitlis.  .
Der 1987 geborene und vielfach ausgezeichnete deutsche  Pianist Nils Liepe studierte an den Musikhochschulen in  Hannover, Köln und Wien. Zu seinen Lehrern gehören  renommierte Professoren wie Karl-Heinz Kämmerling, Vladimir  Krainev, Pavel Gililov, Natasha Veljkovic, Arbo Valdma oder  Paolo Alvares. Zurzeit vervollkommnet er seine Studien im  Rahmen eines Kammermusik Masterstudiengangs bei dem  Geiger des renommierten Kuss-Quartetts Professor Oliver Wille  in Hannover.  Nils Liepe ist u. a. Stipendiat der Werner Richard - Dr. Carl  Dörken Stiftung und Träger nationaler und internationaler  Preise: Zwei Mal gewann er den 1. Bundespreis im Wettbewerb  „Jugend musiziert“, war Preisträger der Deutschen Spar-  kassenstiftung sowie der Stadt Gera (für die beste  Interpretation eines zeitgenössischen Werkes), der Bundes-  apothekerkammer, des Internationalen Grotrian-Steinweg  Klavierwettbewerbs und des Internationalen Da Ponte-  Wettbewerbs.  Seit frühester Jugend konzertiert Nils Liepe als Solist,  Kammermusiker und Liedbegleiter: So trat er bereits im Alter  von sieben Jahren im Braunschweiger Opernhaus auf sowie im  Rahmen des „Braunschweig Classix Festival“, des Festivals  „The Next Generation“, dem „International Easter Musicfestival“  Moskau, dem „Euregio Musikfestival“ sowie   der Kronberg  Academy. Neben reger Konzerttätigkeit in Deutschland und  Österreich führten ihn Konzertreisen durch Europa und Asien.  .  Künstlerpersönlichkeiten wie András Schiff und Paul Badura-  Skoda bescheinigen dem jungen Pianisten eine hohe  Virtuosität gepaart mit beeindruckender Klangschönheit.  Konzertkritiken heben neben seinen makellosen technischen  und stilistischen Fähigkeiten immer wieder hervor, dass er die  Werke nicht nur beeindruckend interpretiert und damit das  Publikum in seinen Bann zieht, sondern dass er vor allem das  Publikum mit seinen „Musikgeschichten“ in eine andere,  bessere Welt entführt.  In Koproduktion mit dem SWR veröffentlichte Nils Liepe  gemeinsam mit seinem Bruder Niklas Liepe (Violine) und  Benedict Klöckner (Violoncello) im Frühling 2014 eine  Kammermusik-CD mit Werken von Albéniz, Turina und  Ginastera bei Hänssler Classics.  .
Programm Schlosskonzert am 30. Juni 2019 17.oo Uhr Wolfgang Amadeus Mozart Sonate e-Moll für Violine und Klavier KV 304 Allegro Tempo do Minuetto    Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 8 G-Dur für Violine und Klavier op. 30 Nr. 3 Allegro assai Tempo di Minuetto Allegro vivace    - Pause -    Johannes Brahms Ungarischer Tanz    Nikolai Andrejewitsch Rimsky-Korsakov/ Kreisler “Arabisches Lied” aus Scheherazade    Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 7 c-moll für Violine und Klavier Op. 30 Nr. 2 Allegro con brio Adagio cantabile Scherzo Allegro    (Änderungen vorbehalten)
Nächstes Konzert Nächstes Konzert